Bright Boosts Germany's Biomethane Shift with Three New Projects (biogas upgrading and CO2 liquefaction)

Bright unterstützt mit drei neuen Biomethan Projekten die Energiewende in Deutschland

Bright Renewables wird in Deutschland mit dem Bau von drei neuen Biogasaufbereitungsprojekten einen großen Schritt nach vorn machen. Bei zwei dieser Projekte werden CO2-Verflüssigungsanlagen eingesetzt, um neben der Biomethanproduktion auch flüssiges Bio-CO2 zu produzieren. Zusammen verstärken diese Projekte den Übergang Deutschlands zu effizienteren und nachhaltigeren Technologien für die Erzeugung erneuerbarer Gase.

„Wir freuen uns, dass wir unsere Marktpräsenz in Deutschland ausbauen können. Dieser Sektor ist sehr vielversprechend für zukünftiges Wachstum. Wir haben weitere neue Projekte in der Planung und setzen uns dafür ein, Biogasprojekte durch wichtige Technologien wie Biogasaufbereitung und CO2-Verflüssigung zu verbessern. Dieser Ansatz steigert sowohl die Effizienz als auch die Nachhaltigkeit und festigt unsere Rolle bei der Gestaltung der Zukunft der erneuerbaren Energien in Deutschland“, sagt Jafeth Bulsink, Sales Manager von Bright Renewables. 

Biomethan und CO2-Verflüssigung in Deutschland 

Bei jedem der Projekte in Heek, Helmstedt und Essen wird das aus der Güllevergärung gewonnene erneuerbare Gas zur weiteren Verteilung in das Gasnetz eingespeist. Das Projekt in Heek ist eine Zusammenarbeit mit drei lokalen Bauern. Es umfasst einen PurePac Grand-Biogasaufbereiter mit einer Kapazität von 1.400 Nm3/h und einen integrierten CO2-Verflüssiger mit 1.200 kg/h. Die Aufbereitungsanlage wird auf einem Bauernhof installiert, wobei die anderen Bauernhöfe das Biogas über Pipelines in einen zentralen Gasballon in der Nähe der Aufbereitungsanlage leiten werden.  

Die Projekte in Helmstedt und Essen sind auf die Kapazitäten eines PurePac Medium mit 750 Nm3/h Biogas und einem 700 kg/h CO2-Verflüssiger bzw. eines PurePac Compact mit 200 Nm3/h Biogas ausgelegt. Das CO2-Verflüssigungssystem verwendet CO2 als Kältemittel, das eine saubere Alternative zur Verwendung von Freon oder Ammoniak darstellt. 

Nachhaltige Alternative für KWK-Anlagen 

Deutschland mit seinen vielen Biogasanlagen, mit Block-Heiz-Kraft-Werken (BHKW), die Wärme und Strom erzeugen, nutzt zunehmend die Biogasaufbereitung zur Erzeugung von hochwertigem Biomethan. Die Biogasaufbereitungsanlagen von Bright lassen sich sowohl in bestehende Biogasanlagen als auch in neue Anlagenentwicklungen nahtlos integrieren.  

Die Biogasaufbereitung bietet mehrere Vorteile – das aufbereitete Produkt kann auf vielfältige Weise genutzt werden: Biomethan kann in das Erdgasnetz eingespeist, zu Bio-CNG umgewandelt oder zu Bio-LNG weiterverarbeitet und als erneuerbarer Kraftstoff für den Schwerlastverkehr verwendet werden. Darüber hinaus kann durch den Einbau von CO2-Verflüssigungssystemen CO2 aus dem Biogasaufbereitungsprozess für industrielle und Lebensmittel Anwendungen extrahiert und verflüssigt werden.